Black Garlic

Experiment geglückt!

…der anfängliche Gestank und das Warten haben sich gelohnt!

…zweite Ladung schon in Produktion!

Weiterlesen »

Jann: Kochsünde des Grauens

kochsuenden_jann_webbild

Die wohl grösste Kochsünde für mich sind schmutzige Küchen! Aber keine Angst… in unserer Küche sieht es nicht so aus wie auf dem Bild ;-)! Denn sauber und strukturiert zu Arbeiten, ist mein oberstes Gebot!

Das ultimative Erlebnis ist und bleibt aber der Geschmack. Eine tolle Deko mit einem enttäuschenden Abgang ist nicht so prickelnd.

Was ist eure Meinung dazu?

Euer Jann Hoffmann

Etwas Süsses für den Sommer

Heute machen wir es uns einfach leicht. Mit einer Joghurt-Crème.

Weiterlesen »

Leckeres Gemüse-Curry

Lukas_Gemuesecurry

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Rezept freut die Vegis und Asiafans garantiert!

 

Gemüse-Curry auf Kartoffelpüree, Randen-Sauerrahm, Sojasprossen und Koriander

Rezept für 10 Personen

 

Zutaten Curry

etwas                                    Öl

3                                          Zwiebeln, geschält

3                                          frische Chili

900 g                                    Kür
bis

800 g                                    Süsskartoffeln

300 g                                    gebleichter Lauch

500 g                                    Pfälzer Karotten

300 g                                    Karotten, geschält

7                                           Knoblauchzehen, geschält

2 EL                                      frischer Ingwer, fein geschnitten

7 EL                                      Currypulver, grob

2,5 L                                     Gemüsebrühe
5 Stk.                                    Lorbeerblätter

1 dl                                      UHT Vollrahm

1 EL                                      Kartoffelpüree

 

etwas                           Salz

Pfeffer

Sojasprossen

frischer Koriander

Zutaten Farbtupfer

200 g                                    Rohe Randen
500 g                                    Sauerrahm

 

 

Zubereitung Curry

  1. Zwiebeln, Chili, Kürbis, Süsskartoffeln, Lauch, Karotten, Knoblauch und Ingwer mit etwas Öl weichdünsten.
  2. Mit Salz, Pfeffer kräftig würzen und Currypulver dazugeben.
  3. Mit Gemüsefond ablöschen und Lorbeerblätter dazugeben.
  4. Bis zur Hälfte einköcheln lassen.
  5. Etwas Rahm hinzu geben.
  6. Alles fein pürieren und durch ein grobes Sieb passieren lassen.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Etwa einen guten Esslöffel Kartoffelpüree unter das Curry mischen, um etwas Sättigung zu erzeugen.
  9. Kurz vor dem Schicken Gemüse dazu geben.
  10. Jede Portion mit ein wenig Sojasprossen, frischem Koriander und einem Löffel roten Sauerrahm dekorieren.

 

Zubereitung Farbtupfer

  1. Rohe Randen sehr fein schneiden, etwas Saft wegpressen.
  2. Unter den Sauerrahm mischen, damit dieser knallrot wird.

 

Viel Spass beim Ausprobieren!
Lukas

 

Von Napoli bis Sezuan

Anna_Lieblingskueche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin ein grosser Fan der asiatischen und italienischen Küche.
In beiden Küchen hat man so viele Möglichkeiten, Gerichte zu
kombinieren und mit Saucen, Gewürzen oder Kräutern zu experimentieren.
Es ist eine wahre Freude!

Welche “Küche” bevorzugt ihr?

Gruss Anna

Anna – Ein Blick in “meine” Küche

 

Kitchenselfie Anna

 

 

 

 

 

 

 
Ich arbeite im Swiss Re Centre for Global Dialogue als Saucier.

Das heisst, ich bereite viel Fleisch, Fisch, Saucen etc. zu.
Es macht riesigen Spass, von Grund auf alles selber zu zerlegen und das Produkt nicht schon fertig zu erhalten.

Auch das Team ist super und unser Tellerlager ist ein wahrer Schatz für jeden Koch.

 

Glasierte Kalbsbrust mit Honig und Rosmarin

Hey Leute!

Nach dem Motto: Einfach von allem nur das Beste! Das macht das Leben süss. Habe ich ein weiteres tolles Rezept für Euch.

Jann_glasierte_Kalbsbrust

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept für 10 Personen

 Zutaten:

  • 1,5 kg                           Kalbsbrust
  • 4 dl                               Weisswein
  • 4 dl                               Kalbs- oder Geflügelfond
  • 50 g                              Butter
  • 3 EL                              Honig
  • 1 EL                              Rosmarinnadeln
  • etwas                            Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Kalbsbrust auf der Fettseite kreuzförmig einschneiden (wird so knuspriger).
  2. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Mit der Fettschicht nach unten in einen vorgeheizten Bräter legen und bei 200°C 30 Minuten braten.
  4. Kalbsbrust umdrehen Weisswein und Fond dazu giessen und Hitze auf 130°C reduzieren.
  5. Kalbsbrust so ca. 2 Stunden garen und immer wieder mit Schmorflüssigkeit übergiessen bis sie schön weich ist.
  6. Fleisch aus dem Bräter heben und Bratflüssigkeit in eine Pfanne sieben.
  7. Fett vorsichtig abschöpfen, Sauce leicht einkochen.
  8. Ofen auf 180°C hochschalten.
  9. Butter, Honig und Rosmarin zusammen mischen und über die Kalbsbrust streichen.
  10. Kalbsbrust während 10 Minuten im heissen Ofen glasieren und immer wieder mit der Butter-Honigmischung bepinseln.

Anrichten:

Kalbsbrust dünn aufschneiden, mit Sauce umgiessen.

 

Tipp:

Schmeckt aufgewärmt fast noch besser! Unbedingt mit Schweine- oder Spanferkelbauch ausprobieren und Lavendel oder Thymian verwenden.

 

Viel Spass beim Ausprobieren!

Kochgrüsse Jann

Kombucha

Neue Gerichte und Ideen erwarten euch ab Anfang Juni, im Hotel Waldhaus in Sils-Maria.

Kombucha homemade

KOMBUCHA by DRB – Zitronenthymian / Rosmarin / Rosenblüten / Birne / Vanille / Apfel / Orange

Rezepte folgen demnächst…

Kochen auf 1800 Meter im Lärchenwald

Das Waldhaus oberhalb von Sils-Maria und hat den Charme einer längst vergangen Zeit. Der Gast und der Mitarbeiter stehen hier noch im Vordergrund. Das widerspiegelt sich auch in der großzügigen Küche wieder.

Wir haben freie Hand uns zu verwirklichen und können von unseren lokalen Bauern auf extra für uns produzierte Lebensmittel zurückgreifen. Nicht nur die Region ist ein Traum, sondern auch hier arbeiten zu können.

Dennis Remo Brunner

 

 

Dennis Remo: Black Cod mit Gewürzfalafel und Ananas-Gurken-Salat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit diesem exotischen, unglaublich leichten Rezept zaubert ihr den Frühling direkt in Eure Küche! Guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rezept-Download (PDF)

Über die Freaks