Jetzt versandkostenfrei bestellen!

Um Ihnen in unserem eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr über die Cookie-Nutzung
0

Glutenfrei

Nice to know
01.09.2021
Trotz Einschränkung geniessen

Brot, Gebäck, Müsli, Bier, aber auch viele andere Produkte – glutenhaltig!

Was genau ist Gluten? Gluten ist ein Stoffgemisch aus Proteinen, Lipiden und Kohlenhydraten, dass in vielen Getreidearten, vor allem in Weizen, Gerste, Hafer, Roggen und Dinkel vorkommt.

Gluten ist in vielen Lebensmittel vor allem Backwaren enthalten, da durch die dehnbare Funktion das Kohlendioxid im Teig gehalten wird und so den Teig beim Backen aufgehen lässt.

Glutenintoleranz (Zöliakie)
Für die Meisten sind glutenhaltige Lebensmittel kein Problem. Trotzdem gibt es Personen, welche unter einer Glutenintoleranz, einer sogenannten Zöliakie betroffen sind. Zöliakie ist eine entzündliche Darmerkrankung, wobei eine negative Immunreaktion auf das Stoffgemisch von Proteinen erfolgt. Sollten also Zöliakiepatienten trotzdem glutenhaltige Produkte zu sich nehmen, kann unmittelbar oder erst ein paar Stunden nach dem essen schwere Bauchschmerzen und Verdauungsstörungen auftreten.

Tipp:
Beim Einkauf auf das Symbol achten
Immer mehr begegnen wir Lebensmittel, welche ein spezielles Symbol auf der Packung haben. Für manche Personen ist dies jedoch nicht sehr wichtig, obwohl glutenfrei immer mehr zum «Trend» wird. In den vergangenen Jahren hat die Krankheit in der Öffentlichkeit deutlich mehr Aufmerksamkeit bekommen als in der Vergangenheit. Daher gibt es im Handel mittlerweile eine vielfältige Produktauswahl glutenfreier Lebensmittel. Diese sind häufig mit dem „Glutenfrei-Symbol“, einer durchgestrichenen Ähre, gekennzeichnet. Einige Getreidesorten, wie Reis, Mais, Hirse, Buchweizen, Amarant und Quinoa, enthalten von Natur aus, kein Gluten. In Kombination mit Gemüse, Geflügel, Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten lassen sich köstliche Salate und Hauptspeisen zubereiten.

Wie kann ich glutenhaltige Gerichte umgehen?
Bei einem leckeren Wok-Gericht mit Reis werden Sie kaum das Gefühl haben, auf etwas verzichten zu müssen. Pasta-Gerichte gelingen mit Zucchini-Nudeln, auch Omeletts mit Gemüse der Saison sind für eine glutenfreie Ernährung geeignet. Bei Gebäck gilt es beim Mehl auf die richtige Mehlsorte zu achten. So kannst du auch Brot, Kuchen und Guetzli glutenfrei geniessen.

Glutenfrei würzen
Es gibt viele Möglichkeiten wie du deine Wok-Gerichte, Zucchini-Nudeln oder auch zahlreiche andere Gerichte mit etwas Würze aufpeppen kannst. Curry, Chili, Koriander – alles schön und gut. Den Extra Kick verleihen dir jedoch die Sojasaucen von Kikkoman. Mit Sojasauce kannst du ganz einfach jedes Gericht würzen und verfeinern.

Da die Sojasauce hauptsächlich aus drei Inhaltsstoffen, unter anderem Weizen, gemacht wird, kann sie nicht von jedermann genutzt werden. Wir haben die perfekte Lösung für dich: Solltest du kein Gluten vertragen, benutze einfach die Kikkoman Tamari glutenfreie Sojasauce.

Dir stehen so viele Optionen offen… Also wieso noch salzen, wenn man würzen kann?

Kikkoman Tamari Glutenfrei

Zahlung und Lieferung

Sind Sie sich sicher?