Um Ihnen in unserem eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr über die Cookie-Nutzung
0

Meerrettich – scharfe Wurzel als Naturheilmittel

Neuigkeiten
Produktneuheiten
13.05.2020
Gesund, frisch, lecker, schaaarf

Der Meerrettich auch bekannt als Kren ist eine absolute Wunder-Wurzel. Er gehört zu den grösseren Rettichen und zur Familie der Kreuzblütengewächse. Die Wurzel der Meerrettichpflanze wird als Gemüse, Gewürz oder in der Pflanzenheilkunde verwendet. Seine ursprüngliche Heimat liegt in Ost- und Südeuropa, wo er Kren (auch „Kre“ und „Kreen“) genannt wird. In den Wintermonaten (November bis Februar) ist der Kren heiss begehrt und wird zweimal jährlich (einmal im Spätherbst und einmal im Februar) geerntet.

Wirkung – Gesundheitsbombe

Gesund – frisch – lecker – schaaarf. Die Heilwurzel ist eine sehr gesunde Knolle. Durch das im Meerrettich enthaltene Senföl und dem hohen Vitamin C-Gehalt stärkt der Meerrettich dein Immunsystem und kann sogar Husten lindern. Der Schleim in den Atemwegen wird durch die Schärfe im Senföl gelöst. Denn habt ihr gewusst, dass Senföl auch zur Herstellung von Hustensaft verwendet wird?

Senföl ist also eine richtige Wunderzutat! Er soll dank dem sekundären Pflanzenstoff Glykoside auch Krebs vorbeugen und Blasenentzündungen bekämpfen. Die kleinen Bakterien werden schneller ausgeschieden.

Anwendung

Für einen gesunden Ausgleich solltest du täglich ca. 20 Gramm Meerrettich einnehmen. Die beste Variante ist natürlich die frische Wurzel roh einzunehmen. Es können aber auch Tabletten, Tropfen oder Kapseln zu sich genommen werden. 

Aber Achtung! Durch das im Meerrettich enthaltene Senföl können manche Körperstellen wie Haut, Mund, Nase, Rachen etc. sehr gereizt werden. Deshalb sollten vor allem Kinder und bereits geschwächte Personen die Wurzel vermeiden.

Einsatzmöglichkeiten

Meerrettich kann sehr vielseitig eingesetzt werden. Sehr gut passt er jedoch frisch gerieben zum klassischen Oktoberfestmenu, zu Lachs oder als Topping auf einem guten Braten.

Weitere Rezepte und Inspirationen findet ihr unter freakfsforfood/lieblingskren.

Sind Sie sich sicher?