Jetzt versandkostenfrei bestellen!

Um Ihnen in unserem eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr über die Cookie-Nutzung
0

Filet-Wellington

Ein echtes Festmahl für die Feiertage.
Zubereitung: 1 Stunde
Wartezeit: 1 Stunde 15 Minuten
Gesamtzeit: 2 Stunden 15 Minuten
Schwierigkeit: Schwierig
Hauptgang
Schweizer Küche

Zutaten

Personen
1 kg Rindsfilet, pariert und gebunden vom Metzger
400 g Kalbsbrät
200 g Specktranchen
200 g Champignons, in sehr feine Würfel geschnitten
40 g Butter
40 g Schalotten, fein gehackt
30 g Perigord-Trüffel, roh oder eingelegt, gewürfelt
20 g Cognac
20 g Kikkoman-Sojasauce
20 g Morcheln getrocknet, eingeweicht, gehackt
10 g Petersilie, fein gehackt
2 dl Demi-Glace oder gute Fleischsauce
2 EL Bratbutter
1 Gewürz-Fleischsalz, z.B. ESSENziell ANNA KAISER
1 Pkg. Blätterteig, Rechteckig (ca. 400g)
1 Stk. Eigelb

Bald ist es so weit und es ist Weihnachten. Alle Jahre wieder kocht man meistens das Gleiche. Wieso nicht mal ein neues Weihnachtsgericht ausprobieren das potenzial haben könnte in die Tradition einzugehen?

Das Filet-Wellington ist sehr klassisch und als Weihnachtsmenu sehr beliebt. Also versucht es doch mal.

Man kann das Rezept auch super abändern, z.B. mit einem Kalbs- oder Schweinsfilet. Ich habe mich für die klassische Variante entschieden.

Als Beilage kann Gemüse serviert werden, denn die Stärkebeilage ist der Blätterteig. Meistens isst man vorher vielleicht noch Apéro und Vorspeisen.

Vorbereitung

  1. Bratbutter schmelzen, Rindsfilet mit Fleischsalz auf allen Seiten würzen und kurz anbraten, auf einem Gitter sofort wieder abkühlen lassen und die Schnur entfernen.
  2. Butter in einer Bratpfanne schmelzen, Schalotten beigeben und dünsten.
  3. Champignons, Morcheln und die Hälfte vom Trüffel beigeben und mitdünsten. Mit Cognac ablöschen und flambieren.
  4. Sojasauce und 50g von der Fleischsauce beigeben und einkochen, bis es eine schöne, glänzende Masse gibt (Duxelles). Mit Petersilie mischen und auskühlen lassen.
  5. Den Rest Demi-Glace aufkochen, restlichen Trüffel beigeben, mit Butter abschmecken und zum Servieren beiseitestellen.
  6. Blätterteig zu einem Rechteck auswallen (falls selber hergestellt), es sollte ein bisschen länger sein als das Filet. Mit den Specktranchen belegen und kühl stellen.

Zubereitung

  1. Das Brät mit der kalten Duxelles mischen und abschmecken.
  2. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und auf den Speck vorsichtig die Brätmasse streichen. Das Rindsfilet drauflegen und vorsichtig einrollen, sodass ca. 2 cm Teig überlappen.
  3. Den Teig mit einer Gabel einstechen und mit Eigelb bestreichen, nochmals 15 Minuten kühl stellen. In dieser Zeit den Ofen auf 180°C vorheizen.
  4. Das Filet-Wellington mit einem Fleischthermometer in der Mitte des Ofens für ca. 45 Minuten backen. Die Kerntemperatur sollte dabei 49 - 50°C betragen.
  5. Das Fleisch herausnehmen und den Ofen auf 50°C einstellen.
  6. Sobald die Wärme erreicht ist, das Filet Wellington sicher 30 Minuten im Ofen abstehen lassen. Danach aufschneiden und mit dem Trüffeljus nappieren.

Tipp: Wer will kann den Blätterteig mit Abschnitten dekorieren.

Autor:

Annas Lieblingsrezept für Weihnachten.

Mit einem Klick aufs Bild tauchst du in Anna's Welt ein!

Filet-Wellington

Produkte dazu

Sind Sie sich sicher?