Um Ihnen in unserem eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr über die Cookie-Nutzung
0

Forellen-Ceviche

mit Aprikosen, Avocado, Chili, Koriander und Rösti aus rohen Kartoffeln
Aufwand: 45 Minuten
Schwierigkeit: Mittel
Vorspeise
Hauptgang

Zutaten

Personen
4 mittelgrosse, festkochende Kartoffeln
Salz, Pfeffer, Muskat
Erdnussöl
1 EL Butter
300 g Lachsforelle oder normale Forelle ohne Haut
2 Limetten
1 EL Rapsöl
nach Belieben Baergfeuer Chilisauce
etwas Koriander
2 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce
4 Aprikosen
1 halbe Avocado
1 halbe Chili
nach Belieben Koriander

Zubereitung

Kartoffeln schälen und mit einer feinen Reibe raffeln. Würzen und abtropfen lassen. Dann im Öl und Butter knusprig anbraten. Lachsforelle in feine Streifen schneiden. Mit Limettensaft, Rapsöl, Baergfeuer Chilisauce, Kikkoman Sojasauce und Koriander marinieren und ca. 30 min ziehen lassen.

Aprikosen und Avocado in kleine Würfel schneiden und mit Chili und Koriander mischen.

Anrichten

Aprikosen und Avocado in einen Ring geben, darauf die Forelle anrichten. Ring entfernen und die warme, knusprige Rösti darauf geben.

Tipp: Selbstverständlich kann man auch einen anderen Fisch dafür nehmen. Je fester die Textur, desto länger in der Marinade lassen.

En Guete!

PS: das Rezept ist glutenfrei!

 

Produkte dazu

Sind Sie sich sicher?