Um Ihnen in unserem eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr über die Cookie-Nutzung
0

Süss-/saures Ratatouille

Der Klassiker neu interpretiert
Aufwand: 45 Minuten
Schwierigkeit: Einfach
Vorspeise

Zutaten

Personen
2 EL Olivenöl
1 Stück Zwiebel
1 Stück Zucchini grün
1 Stück Zucchini gelb
1 Stück Peperoni rot
1 Stück Peperoni gelb
3 dl Tomatensaft
1 Flasche Stokes Bloody Mary Ketchup (300g)
1 Flasche Stokes Tomato Ketchup
1 EL Paprikapulver
3 EL Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce
2 g Salz
1 Prise schwarzer Pfeffer

Das leichte Gericht Ratatouille stammt aus der französischen Küche aus Nizza und war früher ein Arme-Leute-Essen. In Sache Kombinationen sind beim leckeren Ratatouille keine Grenzen gesetzt - ob als Apero auf dem Brot, als Vorspeise zum Salat oder zur Hauptspeise. Lust auf Mehr? Dann nimm dir ein paar Minuten Zeit in der Küche und koche La Ratatouille. Wir haben für dich ein einfaches Rezept mit einer spannenden Sauce, die eine süss-sauer Note hat. Den Gerüchten nach ist dies sogar das beste Rezept auf dem Markt? Aber lass dich doch einfach selber vom Rezept überzeugen. Los geht's mit unserem Rezept.

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Danach die Zucchini und Peperoni in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden.
  2. Pfanne mit etwas Öl bereits erhitzen. Sobald die Pfanne heiss ist die Zwiebel in Olivenöl andünsten, die Gemüsewürfel beigeben und mitdünsten.
  3. Danach alles mit Tomatensaft ablöschen und grosszügig das Gemüse und die Zwiebel mit Paprikapulver einstreuen.
  4. Mit Tomatensaft, Stokes Tomato Ketchup und Stokes Bloody Mary Ketchup aufgiessen.
  5. Zum Schluss das Ratatouille mit Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken und für ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen.
  6. Es gibt viele Möglichkeiten das Ratatouille anzurichten. Entweder für den Apéro auf geröstetem Brot anrichten, mit frischen Kräutern und Parmesanspänen. Zu einem frischen Salat als kalte vegetarische Vorspeise, oder als sommerliche Pastasauce bzw. als peppige Gemüsesalsa zu grilliertem Fleisch oder Fisch. Natürlich passt Ratatouille auch perfekt zu Reis.

Variationen: Ein super schnelles Rezept für deine individuellen Bedürfnisse! Du kannst natürlich das Gemüse nach deinen Wünschen auswählen. Auch Aubergine und Tomate passen dazu. Lass deinen Kreationen freien Lauf und vor allem lass es dir schmecken.

Tipp: Das Ratatouille 1 Tag stehen lassen, dadurch verbinden sich die Aromen besser.

Nice to know: Das süss-saure Ratatouille hält sich im Kühlschrank mindestens 10 Tage, oder am besten sofort heiss in Einmachgläser füllen, somit hält sich das Ratatouille bis zu einem Jahr.

Falls du noch ein weiteres Rezept suchst, bei welchem du Stokes und Kikkoman kombinieren möchtest, können wir dir die grillierten Spareribs empfehlen!

Produkte dazu

Sind Sie sich sicher?