Um Ihnen in unserem eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr über die Cookie-Nutzung
0

Tipps und Tricks, wie das Risotto auch zu Hause ein Genuss wird!

Kitchen-Hacks
07.10.2021
Anna Kaiser zeigt dir wie

Risotto und Polenta eignen sich perfekt für eine feine Beilage oder als Gericht alleine. Damit ihr den perfekten Risotto und Polenta zu Hause kochen könnt, hat euch Anna Kaiser mehrere Tipps und Tricks bereit.

Wird Risotto und Polenta besser, wenn man permanent rührt?

«Polenta sollte immer mit einer Holzkelle umgerührt werden, sonst brennt der Boden an. Jedoch ist es beim Risotto ein Irrglauben, dass konstant gerührt werden muss.»

Anna's Risotto

Magst du Risotto?

«Risotto! Ein Gericht, dass zu meinen Favoriten gehört. Schon nur die Zubereitung ist ein Fest! Beim Risotto ist es wichtig, dass er am Schluss noch immer leicht körnig (bissfest) ist und eine sämige Bindung besitzt. Das Risotto darf auf keinen Fall fest, verkocht oder eine Pappe sein. Für den Genuss am Risotto wäre das eine Katastrophe.»

 

Wie können wir ein perfektes Risotto zubereiten?

«Zu einem perfekten Risotto gehört unter anderem eine sämige Bindung. Wie ihr diese hinbekommt, zeige ich euch anhand folgender Faktoren:

  • Das Rühren: Der Risotto wird ausschliesslich mit einer Holzkelle mit langsamen Bewegungen vorsichtig gerührt. Er darf nie alleine gelassen werden, damit er am Boden nicht anbrennt. Zudem sollte der Risotto nur für die ersten 5-7 Minuten gerührt werden. Spätestens gegen Ende der Garzeit darf er nicht mehr gerührt, sondern nur noch geschwenkt werden. Ansonsten werden die Reiskörner beschädigt. Dafür muss der Risotto aber immer eine «schlorzige» Konsistenz aufweisen, ansonsten kann er nicht geschwenkt werden. Ein permanentes Rühren ist somit nicht nötig!
  • Die Temperatur: Wenn du den Risotto ansetzt, solltest du die Bouillon dafür in einer separaten Pfanne erhitzen. Ansonsten würde er immer wieder zu schnell abkühlen, was dem Reiskorn schadet. Zudem wird Risottoreis bei Temperaturen zwischen 68 und 78°C gegart. Die Garzeit beträgt je nach Sorte und Qualität ca. 16-18 Minuten.
  • Die Sorte: Für das perfekte Risotto solltest du das richtige Reiskorn verwenden, sonst helfen alle Tipps und Tricks nichts. Geeignete Sorten sind: Vialone Nano, Arborio, Aquarello, Carnaroli. Ich persönlich bevorzuge den Aquarello oder den Vialone Nano von Italien.
  • Die Butter: An Butter darf man nicht sparen. Wichtig dabei ist, dass man die kalte Butter in 1cm x 1cm Würfel schneidet und erst zum Schluss, in der letzten Minute, beigibt. Danach den Risotto nochmals schwenken.»

 

Wir hoffen euch fällt es mit diesen Tipps und Tricks von Anna einfacher eine feine Polenta oder Risotto zu kochen. Anna hat für euch noch weitere Tipps und Tricks bereit. Zum Beispiel findet ihr in unseren Blogbeiträgen folgende Kitchen-Hacks «Wie werden die Gräten beim Fisch entfernt?» (zum Blog) oder «Geschenks-Idee: Rosmarinsalz selbst hergestellt» (zum Blog).

(Klick aufs Bild für weitere spannende Infos über Anna)
Sind Sie sich sicher?