Um Ihnen in unserem eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr über die Cookie-Nutzung
0

TOMAMI-Shakshuka mit TOMAMI-Hummus

Stevan Paul für TOMAMI in der Kreativküche
Aufwand: 45 Minuten
Schwierigkeit: Einfach
Hauptgang
Vorspeise
Vegetarisch

Zutaten

Personen
FÜR DAS SHAKSHUKA
2 Zwiebeln
Olivenöl
2 EL TOMAMI #2
2 EL Ajvar-Paprikapaste, mild
2 Dosen stückiges Tomatenragout (à 425 g)
1 Knoblauchzehe
2 Msp. Ras el Hanout-Gewürzmischung
1 TL Zucker
Salz
4 Eier (M)
FÜR DEN HUMMUS
1 Dose Kichererbsen (400 g)
1 TL TOMAMI #2
1 EL Tahini (Sesampaste)
1 EL Zitronensaft
1 kleine Knoblauchzehe
Salz
Piment d'Espelette (wahlweise Chiliflocken)
1 TL schwarzer Sesam
1 Frühlingszwiebel
40 g Feta
einige Zweige Dill
Zitronenschnitze

Zubereitung

Die Kichererbsen abgiessen, (1 EL der Flüssigkeit beiseitestellen) und mit TOMAMI #2, Tahini, Zitronensaft, der halben Knoblauchzehe und 1-2 EL Wasser im Mixer cremig pürieren. Den Hummus mit Salz und Piment d’Espelette abschmecken.

Zwiebeln in Streifen schneiden und in 6 EL Öl 3-4 Minuten weich kochen. Mit TOMAMI #2  ablöschen, Ajvar und anschliessend das Tomatenragout unterrühren. Knoblauch pressen und zusammen mit dem Ras el Hanout würzen, Zucker zugeben und salzen. Unter Rühren 10 Minuten offen einkochen. 4 Mulden in der Tomaten-Zwiebelpfanne drücken und die Eier hineingeben. Vorsichtig mit einem Löffelstiel das Eiweiss leicht mit der Tomatensauce mischen, das Eigelb soll nicht verletzt werden. Weitere 8-10 Minuten köcheln und das Eiweiss stocken lassen. Vom Herd nehmen und einige Minuten ruhen lassen. 

Schwarzer Sesam in einer Pfanne ohne Fett 3-4 Minuten rösten. Frühlingszwiebeln fein schneiden, den Feta fein bröseln, alles über die Shakshuka geben und mit Dillzweigen dekorieren. Hummus mit den übrigen Kichererbsen anrichten, mit Olivenöl beträufeln, mit Sesam bestreuen und mit Zitronenschnitzen servieren.

Produkte dazu

Sind Sie sich sicher?